Sexualpädagogische Fort- und Weiterbildung

Mit dem Bereich "Qualifizierung" stellt die BZgA Informationen zur Fort- und Weiterbildung im Bereich "Sexualpädagogik" zur Verfügung. Es handelt sich um Basisinformationen, die einen schnellen Überblick gewährleisten. Darüber hinaus werden Informationsmöglichkeiten von Verbänden, Institutionen und Fachgesellschaften, die Aus-, Fort- und Weiterbildung anbieten, dargestellt.

Die Seiten haben einen Recherchestand von Oktober 2015. Die publizierten Kontaktdaten werden halbjährlich aktualisiert. Insgesamt erhebt das Angebot keinen Anspruch auf Vollständigkeit, es soll als Orientierungshilfe dienen. Sollten Ihnen weitere sexualpädagogische Aus- und Fortbildungsangebote bekannt sein, schreiben Sie eine Mail an info@sexualaufklaerung.de. Das Angebot sollte folgende Merkmale aufweisen
 

  • Regelmäßiges und zentrales Angebot
  • Vermittlung grundlegender sexualpädagogischer bzw. sexualberaterischer Kompetenz
  • Zugänglichkeit für Fachkräfte bei Voraussetzungen wie Berufsabschluss, Praxiserfahrung etc.
  • Längerfristiges, berufsbegleitendes Angebot zur Erlangung einer zertifizierten Zusatzqualifikation


Wir bitten um Verständnis, dass singuläre Angebote der Träger nicht aufgenommen werden können. Hier bieten wir an, eine Ankündigung im BZgA-Informationsdienst "FORUM Sexualaufklärung und Familienplanung" zu veröffentlichen.

Sexualpädagogische Kompetenz

Sexualpädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen erfordert bei pädagogisch Tätigen eine qualifizierte Ausbildung. Auch der Fort- und Weiterbildung kommt eine hohe Bedeutung zu, da während des Studiums oft wenig Gelegenheit besteht, sexualpädagogisches Fachwissen zu erwerben. Weder das Studium für das Lehramt noch das Studium im Fachbereich Sozialwesen sehen verbindliche Seminare zum Thema "Sexualpädagogik" vor. 

Aufgaben und Ziele der BZgA

Ziel der BZgA ist es, bestehende sexualpädagogische Angebote für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren bekannt zu machen und die Vernetzung zu fördern. Dies geschieht durch


Die BZgA förderte in den vergangenen Jahren zahlreiche sexualpädagogisch ausgerichtete Modellprojekte, die sich zum Teil zu einem festen Bestandteil der sexualpädagogischen Angebote entwickelt haben. So basiert der Studiengang „Sexualpädagogik/Familienplanung“ an der Hochschule Merseburg auf einem BZgA-Projekt.

Aus- und Fortbildungsangebote

Es gibt verschiedene Angebote, Programme oder Kurse zu sexualpädagogischer Qualifizierung. Sie sind für unterschiedliche Zielgruppen konzipiert und werden als Ausbildungsinhalt oder berufsbegleitend angeboten, Träger solcher Maßnahmen sind in der Regel

  • Staatliche oder konfessionell gebundene Organisationen
  • Fachgesellschaften für Sexualpädagogik und Sexualwissenschaften
  • Institute der Bundesländer zur Lehrerfortbildung
  • Einige Hochschulen

Mehr zum Thema

Auf einen Blick

Publikationen